Palatschinken gefüllt mit cremigem Apfelkompott

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: € 1,59/Portion

Dieses Rezept passt ausgezeichnet in die Vorweihnachtszeit und ist besonders bei Kindern beliebt. Die Kombination der Äpfeln mit Zimt harmoniert hervorragend mit den frisch gebackenen Palatschinken und lässt das Herz eines/r jeden SüßspeisenliebhaberIn bestimmt höher schlagen. Am besten ihr probiert diese etwas andere Palatschinke gleich mal aus. Passt auch hervorragend zum Frühstück oder ersetzt auch mal den traditionellen Gugelhupf zum Nachmittagskaffe! Gutes Gelingen!

Pfannkuchen mit Apfelkompott

 

Palatschinken gefüllt mit cremigem Apfelkompott
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Palatschinken gefüllt mit cremigem Apfelkompott
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 150 g glattes Mehl
  • 2 Stück Eier
  • 250 ml Milch
  • Butter zum Ausbacken alternativ: Kokosöl
  • 2 Stück säuerliche Äpfel
  • 1 Stück Zimtstange
  • 2 EL Rosinen
  • 1-2 EL Zucker alternativ: Kokosblütenzucker oder Zuckerersatz (z.B. Stevia)
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 2 TL Maizena
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Für die Palatschinken Eier aufschlagen und gut verquirlen. Die restlichen Zutaten dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren - bis ein homogener Teig entstanden ist. Für das cremige Kompott die Äpfel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zucker und Zitronensaft vermischen. Die Apfelmischung mit ca. 10 Esslöffel Wasser und den Zimtstangen in einen Topf geben. Solange köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Die Zimtstangen aus der Masse nehmen. Maizena mit 1 TL Wasser verrühren und zu der Masse geben. Gut umrühren und aufkochen lassen. Falls die Masse zu flüssig ist, noch etwas Maizena dazugeben. Topf zur Seite stellen. Nun ca. 1 TL Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen. Einen Schöpfer vom Teig (soviel, dass der Boden der Pfanne bedeckt ist) in die erhitzte Pfanne geben und goldbraun backen. Anschließend mit dem cremigen Apfelkompott füllen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Kommentar *






*