Frischkäsetorte mit Heidelbeer-Topping

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Köstlich Backen ist auch ohne Zucker kein Widerspruch. Dank vieler toller Zuckeralternativen ist es heutzutage gar kein Problem mehr, dem Zucker aus dem Weg zu gehen. Reissirup, Agavendicksaft, Ahornsirup, Stevia oder Zuckersatz wie zum Beispiel Sukrin bzw. Xucker, ermöglichen es uns, Torten, Muffins, Kuchen und Co. etwas „schlanker“ auf den Teller zu bringen. Ob all die Zuckeralternativen nun gesünder sind oder nicht, ist eine eigene Wissenschaft. Letztendlich muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, welches Produkt bevorzugt wird. Ich werde im Laufe der Zeit mehr über Zuckeraustauschstoffe mit allen Vor- und Nachteilen berichten. Nun aber zu  dem im Rezept verwendeten Zuckeraustauschstoff Sukrin. Die Basis von Sukrin bzw. von Xucker ist das sogenannte Eryhrit, chemisch gesehen ein Zuckeralkohol. Erythrit enthält so gut wie keine Kalorien, soll zahnfreundlich sein und sehr gut verträglich für Diabetiker. Man sollte allerdings beachten, dass Sukrin nicht dieselbe Süsskraft wie Zucker hat. 130 g Sukrin entsprechen 100 g normalem Haushaltszucker!

Frischkäsetorte

(mehr …)

Kartoffelkäse

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten dieser Rezeptur:
ca. € 0,70,-/pro Portion
Kosten Kartoffelkäse Fertigprodukt: € 1,59/pro Portion

Veggiewerkstatt verzichtet bewusst auf Light- und Fastenprodukte. Warum? In diesen Trendlebensmitteln stecken eine Menge künstlicher Zusatzstoffe und Bindemittel, um den natürlichen Geschmack und die natürliche Konsistenz wieder herzustellen. Ganz nach dem Motto „Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte“, greifen wir lieber auf natürliche und unbehandelte Lebensmittel zurück und verzichten auf künstliche Aromen und fettreduzierte Produkte.

Kartoffelkäse

(mehr …)

Rosmarin – Wedges

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten dieser Rezeptur
(berechnet mit BIO-Kartoffel „Ab-Hof-Verkauf“): ca. € 0,70,-/400 g
Kosten Supermarkt-Wedges: € 1,32,-/400 g

RosmarinWedges

Die im Ofen gebackenen Kartoffelspalten sind eine preisgünstige Alternative zu Kroketten, Pommes bzw. Supermarkt-Wedges. Die Zubereitung ist kinderleicht und für die perfekten Wedges benötigt man gerade mal 4 Zutaten:

Für 2 Personen als Beilage: 400 g Kartoffel mit Schale (Bioqualität), 1 Rosmarinzweig, 2 EL Olivenöl, Salz

  • das Backrohr auf 200° Ober- Unterhitze vorheizen
  • die Kartoffel sauber waschen, trocknen und in Spalten schneiden
  • nun die Kartoffeln auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen und mit Rosmarinnadeln bestreuen, mit Olivenöl beträufeln
  • ins Rohr schieben und ca. 30-40 Minuten goldbraun backen (nach ca. 15 Miunten einmal wenden)
  • zum Schluss salzen

Pasta mit gebratenem Halloumi

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten: ca. € 1,99,-/pro Portion
Kosten Pasta Fertigprodukt: € 2,49,-/pro Portion

Halloumi ist ein halbfester Käse aus Kuh-, Schaf-, oder Ziegenmilch und gilt in vielen Mittelmeerländern als Spezialität. Dieser, von der Konsistenz gummiartige Käse, ist mittlerweile in vielen Discountern erhältlich und kann in der Küche vielfältig eingesetzt werden. So auch in meiner „Pasta mit gebratenem Halloumi“, mit  sonnengereiften Tomaten, etwas Zwiebel, Olivenöl und frischem Oregano. Wieder nur wenige Zutaten machen dieses Gericht zu einem kulinarischen Highlight!

Hallumipasta

(mehr …)

Pasta mediterran

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten: ca. € 2,19,-/pro Portion
Kosten Fertigprodukt: € 2,49,-/pro Portion

Spaghetti, Papardelle und Co bringen ein oft unverwechselbares mediterranes Flair auf den Teller und das mit nur wenigen und günstigen Zutaten. Pasta geht außerdem schnell  und man kann wunderbar variieren. So wie bei diesem Gericht, dass nur aus einer Handvoll Zutaten besteht und trotzdem wunderbar schmeckt.

PastaMediterran

(mehr …)

Kokosgranola – ein Grund morgens aufzustehen!

von

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Kosten für 20 Portionen: ca. € 11,39,-
Kosten pro Portion: € 0,57,-

Bei diesem Müsli sind die Grundzutaten nicht gerade günstig, jedoch auf die Portion gerechnet bekommt ihr für einen guten Preis Abwechslung und einen absolut genialen Geschmack auf den Teller! Achtung: SUCHTGEFAHR!!

Kokosgranola – für den perfekten Start in den Tag! Eine leckere Frühstücksvariante für alle, die morgens auf Marmelade- oder Käsebrot verzichten wollen. Es ist knusprig, nicht zu süß und passt auch hervorragend als kleine Nascherei oder zum Knabbern. Das Rezept hab ich vor einiger Zeit in Sarah Wilsons Buch „Goodby Zucker“ entdeckt und ich muss sagen, dass Nachkochen hat sich wirklich gelohnt. Kein gekauftes Müsli kommt nur annähernd an diese Variante heran. Es harmoniert hervorragend zu Joghurt, Fruchtsalaten und lässt sich auch mit verschiedenen Fruchtsaucen gut kombinieren. Das im Granola enthaltene Kokosöl gibt dem Müsli den besonderen exotischen Geschmack. Kokosöl duftet herrlich und schmeckt leicht süßlich. Es ist universell beim Kochen einsetzbar, sozusagen ein gesunder Alleskönner in der pflanzlichen Küche.


(mehr …)

Schokomousse (vegan)

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten dieser Rezeptur: ca. € 0,58,-/pro Portion
Kosten Schokomousse Fertigprodukt: € 1,64,-/pro Portion

An alle Schokoholics: hier das Rezept für das beste und gesündeste Schokomousse der Welt! Das beste und cremigste das ich je gegessen habe. Der Seidentofu verleiht der Masse eine fabelhafte Cremigkeit, denn Seidentofu hat von allen Tofusorten den höchsten Feuchtigkeitsgehalt. In der veganen Welt dient Seidentofu als Topfenersatz und eignet sich hervorragend für Dessertcremes. Im gut sortierten Bioladen könnt ihr den Tofu kaufen! Diese Mousse ist schnell zubereitet, sollte allerdings über Nacht im Kühlschrank fest werden. Die lange Wartezeit wird auf alle Fälle mit dem tollen Geschmack belohnt.

Schokomousse

(mehr …)

Vanillezucker

von

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Preisvergleich:
Kosten dieser Rezeptur
: ca. € 1,73,-/250 g
Kosten Supermarkt: € 0,99,-/3-er Packung Vanillezucker mit Bourbon Vanilleextrakt/Nettogewicht 24 g

Vanillezucker

Vanillezucker kann auf leichte Weise selber hergestellt werden:
Benötigt werden 250 g Feinkristallzucker, eine ausgekratzte Vanilleschote und ein gut verschließbarer Behälter (am besten aus Glas). Die Vanilleschote mit dem Zucker in den Behälter geben und ein paar Tage ziehen lassen. Für ein stärkeres Aroma eine ungebrauchte Vanilleschote einschneiden und in den Zuckerbehälter geben!

Alternative für Haushaltszucker:
Mascobado-Zucker ist ein unraffinierter und kräftig aromatischer Vollrohrzucker, aus fairem und biologischem Handel. Der Vorteil dieses Zuckers ist,dass er noch eine Vielzahl der Vitamine und Mineralstoffe des Zuckerrohrs enthält, da mineralstoffraubendes Bleichen und Raffinieren wegfallen. Der Zucker ist bräunlich und hat einen karamellähnlichen Geschmack. Mit ca.€ 6,29,-/1000 g leider nicht sehr preisgünstig.

1 5 6 7