Archiv von ‘Vorspeisen & Snacks’

Mini-Frischkäseknödel mit Zitronenbutter

von

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kosten: € 1,29,-/Portion

Vor kurzem kam ich in den Genuss dieser äußerst schmackhaften Vorspeise. Diese köstlichen Mini-Knödel mit der herrlich erfrischenden Zitronen-Butternote passen herrvorragend als Entree für heiße Sommer- oder Frühlingstage. Die Vorbereitung dauert nicht lange und die ungekochten Knöderl können vor der Zubereitung im Kühlschrank gelagert werden. Also – perfekt zum Vorbereiten, da man sie vor dem Anrichten nur mehr kurz kochen braucht. Als Alternative zum Frischkäse passt Ziegen- oder Schaffrischkäse. Los geht`s und gutes Gelingen!

(mehr …)

Pestobrötchen mit buntem Gemüse

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: € 1,13,-/Portion

Dieses Brötchen sorgt für etwas Abwechslung auf dem Jausentisch. Alles was ihr braucht ist ein getoastetes Brötchen, Pesto, Blaukraut, frischen Rucola und fein gehobelten Parmesan. Für das Pesto hab ich frische Petersilie verwendet. So geht`s: 2 Handvoll frische (gewaschene) Petersilie, 2 Esslöffel Cashewnüsse, 2 Esslöffel Parmesanstückchen und Olivenöl in den Mixer (oder Stabmixer) geben und so lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Ihr braucht ca. 6 EL Olivenöl oder auch mehr/weniger – je nachdem, wie cremig das Pesto sein soll.

Pestbrötchen

Nun das Brötchen toasten. Mittlerweile das rohe Kraut in feine Streifen schneiden und den Parmesan hobeln. Das getoastete Brötchen großzügig mit Pesto bestreichen. Mit Kraut und Rucola belegen und mit dem gehobelten Parmesan bestreuen. Lasst es Euch gut schmecken!

Knuspriger Avocadotoast mit Spiegelei & Paprika-Knoblauchöl

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: ca. € 0,97,-/Toast

Habt ihr Lust auf ein sensationelles Geschmackserlebnis? Na dann probiert doch mal diesen köstlichen Toast mit Avocado, Ei und würzigem Knoblauch-Paprikaöl. Dieses Rezept ist mir letzten Samstag während der Live-Kochshow von Stefan Henssler in der TipsArena eingefallen ;-).
Der Toast ist für die schnelle Küche bestens geeignet und ist noch dazu sehr preisgünstig. Ihr könnt diesen Snack auch zum Frühstück genießen, dann würde ich allerdings das Knoblauch-Paprikaöl weglassen. Falls ihr Avocado nicht mögt, ersetzt diese einfach mit Frischkäse oder Cottage Cheese.

Toast

(mehr …)

Knusprige Parmesan-Kartoffelwedges

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wenn ihr auf der Suche nach einer raffinierten Beilage seit, dann probiert doch mal diese würzigen Parmesan-Kartoffelwedges. Die traditionellen Kartoffelspalten einmal anders – mit Parmesan verfeinert ein unvergessliches Geschmackserlebnis! Sie eignen sich hervorragend als Grillbeilage, passen aber auch sehr gut zu frischem Salat oder Grillgemüse. Dazu gibt es einen erfrischenden Sauerrahm-Schnittauchdip. Gutes Gelingen und Mahlzeit!

Parmesan_Wedges

(mehr …)

Schwarzbrot-Crostini mit Mozzarella & Paprika

von

[Gesamt:3    Durchschnitt: 2.7/5]

Kosten:  ca. € 0,33,-/Portion

Diese Crostini sind schnell zubereitet und passen ideal als Snack für zwischendurch oder als Vorspeise. Verwendet statt Schwarzbrot getoastetes Baguette oder Toastbrotscheiben! Die Paprikawürfel könnt ihr mit Tomatenwürfel, verfeinert mit etwas Basilikum, ersetzen. Bei diesem Rezept könnt ihr so richtig kreativ sein und verschiedene Gewürze und Kräuter ausprobieren.

Crostini

(mehr …)

Rote-Rüben-Kokossuppe

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: ca. € 1,20,-/Portion

Hallo zusammen! Heute gibt`s mal wieder ein Süppchen und zwar eine Rote-Rüben-Kokossuppe. Ich mag die kräftige Farbe von Roten Rüben und der leicht süßlich-erdige Geschmack kommt in dieser Suppe genial zur Geltung! Der Saft von Roten Rüben färbt stark. Verwendet beim Verarbeiten am besten Handschuhe und achtet beim Kauf von Roten Rüben auf eine feste und glatte Oberfläche!

Zutaten für 2 Personen:
2 kleine Kartoffel roh, geschält und in kleine Stücke geschnitten, 400 Gramm rote Rüben roh, geschält und in kleine Würfel geschnitten, 1 große Zwiebel gehackt, 2 Knoblauchzehen gehackt, 4 TL Öl, 200 ml Kokosmilch cremig, etwas Suppenpulver, 1/2 TL Currypulver, Salz & Pfeffer, ein kleines Stück Ingwer (optional)

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch im heißem Öl goldbraun werden lassen. Die Kartoffelstücke, den Ingwer und die Rote-Rübenwürfel dazugeben, kräftig anbraten! Nun mit ca. 200 ml Wasser und 100 ml Kokosmilch aufgiessen und ca. 15 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen (bis das Gemüse weich ist). Die Suppe im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Evtl. noch etwas Wasser oder Kokosmilch dazugeben. Mit den Gewürzen Salz, Pfeffer, Curry- und Suppenpulver abschmecken & nochmals aufkochen lassen! Guten Appetit!

 

Kürbis-Kartoffelcremesuppe

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Für die kalten Wintertage empfehle ich Euch diese köstliche Kürbis-Kartoffelcremesuppe mit knusprigen Croutons & frischer Kresse. Diese Suppe ist nicht nur schnell zubereitet, sondern ist mit nur ca. € 1,- pro Portion auch ein echter Preishit. Der Geschmack wird mit einem Schuss Kürbiskernöl vollendet.

Kürbissuppe

Für zwei Portionen braucht ihr:
300 Gramm Kartoffeln (ungekocht), 400 Gramm Hokkaido-Kürbis, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Butter, 4 EL Sahne, Kresse, 1/2 Liter Gemüsebrühe, Salz & Pfeffer, etwas Brot für die Croutons

Nun zur Zubereitung:
Für die Croutons das Weiß- oder Schwarzbrot in Würfel schneiden und in heißer Butter solange „braten“, bis sie knusprig sind. Kartoffel und Kürbis waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel & Knoblauch schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Kürbis- und Kartoffelwürfel dazugeben und einige Minuten kräftig anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15-20 Minuten dahinköcheln lassen. Nun die Suppe im Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz & Pfeffer würzen. Sahne dazugeben und noch einmal aufkochen lassen. Mit Croutons, Kresse und Kürbiskernöl garnieren!

Herbstlicher Veggieburger

von

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]

Preisvergleich:
Kosten Veggieburger + Rosmarin-Wedges: ca. € 2,98,-
Kosten Burger + Pommes vom Fastfood-Restaurant: € 6,48,-

Schon lange keinen Burger mehr gegessen? Dann probiert doch mal diesen Veggieburger mit einem Patty aus Kürbis, Zucchini, Zwiebel und Knoblauch. Das Topping besteht aus einer Creme fraiche-Tomatensauce, roten Zwiebeln, knackigen Salatblättern, einer aromatischen Käsescheibe und etwas Chili. Als Beilage empfehle ich Euch Rosmarin-Wedges. Ich wollte schon lange mal einen eigenen Veggieburger kreieren und nun ist es soweit! Ich bin überzeugt davon, dass auch die Fleischtiger unter euch begeistert sein werden. Insgesamt bekommt ihr für wenig Geld ein super schmackhaftes Veggie-Fast-Food Menü.

Veggieburger

(mehr …)

Baguette to go (vegan)

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Preisvergleich:
Kosten pro Baguette: ca. € 2,49,-
Kosten Schinken/Käsesandwich Fertigprodukt: € 2,69,-

Dieses „Baguette to go“ hab ich vorgestern probiert. Diese Version ist inspiriert von dem Rezept von Attila Hildemann aus dem Kochbuch „Vegan for fun“. Attila Hildemann ist ein deutscher Kochbuchautor mit Schwerpunkt auf die vegane Küche. Einige von euch kennen ihn bestimmt schon. Naja, jedenfalls kann ich dieses Baguette nur empfehlen. Der Räuchertofu ist ein top Fleischersatz mit genialem Geschmack. Dieses Baguette ist die beste Alternative für fertig abgepackte Sandwiches, die ohnehin meistens geschmacklos sind und zusätzlich eine Vielzahl von Geschmacksverstärkern enthalten.

Veggiebaguette

(mehr …)