Dezember 2015 archive

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins Jahr 2016

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hallo liebe VeggieWerkstatt-Kochbegeisterte,
ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2016! Ich wünsche mir, dass ihr auch im neuen Jahr viele Rezepte ausprobiert und dabei viele genussvoll-kulinarische Momente erlebt! Denn „Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks“ Auguste Escoffier.
In diesem Sinne alles Liebe & bis bald! Eure Maria

 

Merry Christmas and Happy New Year 2016 hanging vintage xmas ornaments, hipster wood background. Ideal for holiday party invitation or greeting card. EPS10 vector.

Apfel-Karottensaft mit Mandarinen & Ingwer

von

[Gesamt:2    Durchschnitt: 2.5/5]

Apfel-Karottensaft frisch gepresst ist der Frühstücksklassiker schlechthin! In diesem Drink sind zusätzlich noch Mandarinen und Ingwer. Gerade jetzt in der stressigen Vorweihnachtszeit passt dieser gesunde und basische Saft ideal als belebender Snack für zwischendurch. Der Saft schmeckt herrlich erfrischend und ist gesund noch dazu. Der Ingwer heizt dem Körper ein und belebt den Stoffwechsel. Etwas Öl sorgt dafür, dass das fettlösliche Vitamin A aus der Karotte vom Körper gut aufgenommen werden kann.

Zutaten für ein Glas:
6 Karotten, 2-3 kleine Äpfel, 2 Mandarinen geschält, ein kleines Stück Ingwer geschält (ca. 1 cm), ein halber Teelöffel Kokosöl oder Leinöl, Entsafter
Zubereitung:
Obst und Gemüse gut waschen (wenn keine Bio-Qualität dann schälen). Alles in kleine Stücke schneiden und in den Entsafter geben. Etwas Öl hinzufügen. Fertig!

Kokospralinen

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: ca.€ 9,16,-/40 Kugeln

Diese selbstgemachten Kokoskugeln sind meine Lieblingspralinen. Ich finde Kokos macht so vieles einfach besser! Das Herzstück von dieser köstlichen Kokosspezialität ist eine blanchierte Mandel, umhüllt von einer Masse aus weißer Schokolade, Kokosöl und Kokosraspeln.

(mehr …)

Sauerkraut-Kartoffelpuffer mit Vogerlsalat

von

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Kosten: € 1,60,-/Portion

Dieses Rezept solltet ihr unbedingt ausprobieren! Denn diese köstliche vegetarische Hauptspeise punktet gleich mit mehreren Vorteilen: sie ist günstig, gesund, leicht & schnell zubereitet! Die Kombination von Sauerkraut und Kartoffeln schmeckt meiner Meinung nach vorzüglich und passt perfekt in die Herbst- und Winterzeit! Gutes Gelingen!

(mehr …)

Nougat-Marzipan-Pralinen

von

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kostenvergleich:
Kosten „selber gemacht“: ca. € 5,10,-/ 25 Kugerl
Kosten „gekauft“: ca. € 7,98,-/25 Kugerl

Achtung! An alle Schokoliebhaber & Genießer! Hier das Rezept für die besten Mozartkugeln der Welt!!
Ich möchte Euch dieses Rezept wirklich nicht vorenthalten, denn diese Pralinen schmecken einfach zu köstlich. Nougat, Marzipan, Schokolade, Geduld und Gefühl sind die Zutaten für die perfekte Mozartkugel! Zugegeben, die Zubereitung ist etwas aufwendig, aber das Ergebnis spricht für sich. Achja, selber machen schont den Geldbeutel! Dekorationstipp: nachdem die Kugeln glasiert wurden, mit etwas gehackten Pistazien bestreuen!

(mehr …)

Gebratener Reis mit Ei

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Mögt ihr asiatisch? Dann probiert doch mal diesen gebratenen Reis mit viel frischem Gemüse, herrlich duftendem Basmatireis und asiatischen Gewürzen. Dieses Gericht eignet sich hervorragend für die Resteküche, da ihr beinahe jedes Gemüse verwenden könnt. Wählt eure Zutaten nach Lust und Laune, seit kreativ bei den Gewürzen und genießt diese köstliche, einfache und preiswerte asiatische Hauptspeise. Wenn es schnell gehen soll, dann bereitet den Reis schon am Vortag zu!

Dieser gebratene Reis besteht aus:
Reis gekocht (frisch oder vom Vortag), etwas Öl, 2 Eier, gelber Paprika, Weißkraut, Fisolen frisch, Mungobohnensprossen, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Koriander frisch, 2-3 EL Sojasauce, Salz & Pfeffer

Gemüse

Zubereitung:
Die Fisolen putzen, waschen und blanchieren (in kochendem Wasser ca. 4 Minuten kochen, danach mit kaltem Wasser abschrecken). Das Gemüse je nach Belieben klein schnipseln. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden. Koriander hacken. Das Öl im Wok erhitzen. Das gesamte Gemüse hinzufügen und einige Minuten anbraten, nicht zu lange, damit das Gemüse knackig bleibt. Inzwischen das Rührei in einer extra Pfanne zubereiten. Den Reis zum Gemüse geben, scharf anbraten. Ei dazugeben. Mit Salz & Pfeffer würzen und mit Koriander garnieren!

Rote-Rüben-Kokossuppe

von

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kosten: ca. € 1,20,-/Portion

Hallo zusammen! Heute gibt`s mal wieder ein Süppchen und zwar eine Rote-Rüben-Kokossuppe. Ich mag die kräftige Farbe von Roten Rüben und der leicht süßlich-erdige Geschmack kommt in dieser Suppe genial zur Geltung! Der Saft von Roten Rüben färbt stark. Verwendet beim Verarbeiten am besten Handschuhe und achtet beim Kauf von Roten Rüben auf eine feste und glatte Oberfläche!

Zutaten für 2 Personen:
2 kleine Kartoffel roh, geschält und in kleine Stücke geschnitten, 400 Gramm rote Rüben roh, geschält und in kleine Würfel geschnitten, 1 große Zwiebel gehackt, 2 Knoblauchzehen gehackt, 4 TL Öl, 200 ml Kokosmilch cremig, etwas Suppenpulver, 1/2 TL Currypulver, Salz & Pfeffer, ein kleines Stück Ingwer (optional)

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch im heißem Öl goldbraun werden lassen. Die Kartoffelstücke, den Ingwer und die Rote-Rübenwürfel dazugeben, kräftig anbraten! Nun mit ca. 200 ml Wasser und 100 ml Kokosmilch aufgiessen und ca. 15 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen (bis das Gemüse weich ist). Die Suppe im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Evtl. noch etwas Wasser oder Kokosmilch dazugeben. Mit den Gewürzen Salz, Pfeffer, Curry- und Suppenpulver abschmecken & nochmals aufkochen lassen! Guten Appetit!